Warum einen Profi buchen?

Ja, WARUM eigentlich?

Tante Emma, Onkel Hartmut und Oma Hilde haben mit Sicherheit die nötige Kompetenz interessante Schnappschüsse von eurer Trauung zu machen. Nahezu jeder hat heutzutage eine Digitalkamera – selbst mein Sohn. Aber würdet ihr jemanden ohne Erfahrung zutrauen, professionelle Bildwerke eures schönsten Tages in einer 1A-Qualität zu fertigen?

Profis machen nicht einfach nur ‚Knips‘ – sie inszenieren. In Bilder muss man ‚hineinschauen‘ und nicht einfach nur drauf gucken. Sie erzählen eine Geschichte – in diesem Fall, die Geschichte eures schönsten Tages! In höchster Qualität und mit großem Fachwissen sind ungünstige Lichtverhältnisse für einen Profi gar kein Problem. Große weite Räume, kuschelige Standesämter, beeindruckende Kirchen, sind für ’normale‘ Digitalkameras sehr wohl problematisch. Sie beleuchten nicht einmal ein Teil davon und im ungünstigsten Fall nicht einmal euch. Neben einer traumhaften Hochzeitsrobe für Braut und für Bräutigam, einem professionell gebundenen Brautstrauß, einem perfekten Make-up und einer Hochzeitsfrisur – ist ein Hochzeitsfotograf mit umfangreicher Erfahrung ein absolutes Muss. Die wenigsten kommen auf die Idee Ihr Kleid und den Anzug selbst zu schneidern, den Brautstrauß mal eben zu pflücken und das Make-up und die Frisur dem Zufall zu überlassen. Warum also sollte die Verwandschaft knipsen??